Steckdosen Bohren in Holz - Bannerbild

Steckdosenloch in Holz sägen - Mit der Lochsäge zum perfekten Ergebnis

So sägst du saubere Steckdosenlöcher in Holz

Wenn du Löcher für Steckdosen in Holz bohren möchtest, ist eine spezielle Lochsäge das beste Werkzeug. Im Gegensatz zur Bohrkrone sägst du damit saubere, splinterfreie Öffnungen. In diesem Ratgeber zeige ich dir, worauf es ankommt.

 

 

 

Vorbereitung: Das richtige Bohrwerkzeug bereitlegen

 

Werkzeuge zum Steckdose in Holz bohren

 

Folgendes benötigst du für das Aussägen von Steckdosenlöchern:

 

  • Lochsäge mit 68 mm Durchmesser (für Standard-Dosen)
  • Bohrmaschine mit mindestens 800 Watt Leistung
  • Forstner-Bohrer zum Vorbohren
  • Bleistift und Zollstock zum Anzeichnen
  • Schraubzwingen zum Fixieren (optional)

 

Unser Experten Tipp: Wichtig ist eine scharfe Lochsäge aus Wolframstahl. Der Bohrführer in der Mitte sollte ebenfalls gut schneiden.

 

Steckdose ausrichten und positionieren

Halte die Steckdose an die Wand und zeichne die Bohrpunkte an. Beachte dabei die gesetzlichen Vorgaben für Steckdosenhöhe und -abstände. Kontrolliere mit der Wasserwaage die Ausrichtung.

 

1. Holz sicher fixieren

 

Holzbrett wird vor dem Bohren mit einer Schraubzwinge fixiert

 

Da die Lochsäge hohe Kräfte erzeugt, solltest du das Holz gut fixieren. Schraubzwingen eignen sich am besten. Achte auf standsichere Befestigung und vibrierfreien Sitz.

 

Gut zu wissen: Bei fest verbauten Hölzern wie Rigips kannst du ohne Fixierung arbeiten. Hier reicht das Anzeichnen der Position.

 

2. Mit Forstner-Bohrer vorbohren

 

Ein Forstnerbohrer hilft der Zentrierung der Lochsäge wenn kein Zentrierbohrer vorhanden ist

 

Um die Lochsäge exakt zu positionieren, bohre mit einem Forstner-Bohrer zunächst ein Führungsloch. Der Durchmesser sollte etwa einem Drittel der Säge entsprechen.

Bohre vorsichtig senkrecht und achte auf gleichmäßige Tiefe. So sitzt die Lochsäge später 100% zentriert.

 

3. Steckdosenloch bohren

 

Ein Loch wird durch das Holzbrett gebohrt mit Bohrmaschine und Holzlochsäge

 

Stecke nun den Führungsstift der Lochsäge in das Vorbohrloch. Schalte die Bohrmaschine ein und säge mit leichtem Druck das Loch für die Steckdose aus.

Verringere gegen Ende den Vorschub. So vermeidest du Ausrisse auf der Unterseite. Die saubere Öffnung kannst du nun direkt für die Steckdose nutzen.

 

Experten Tipp: Laut skil.de kannst du Ausrisse mithilfe von einem angespresten Holz auf der Rückseite verhindern

 

Typische Fehler und ihre Lösung

 

Problem Lösung
Ausgefranste Ränder Schärferes Werkzeug verwenden
Unrund gesägtes Loch Führungsloch exakt bohren
Verkantetes Loch Holz sicherer fixieren
Zu kleines Loch Nochmal nacharbeiten mit Meißel

 

 

 

Fazit - Die Installation einer Steckdose in Holz ist nicht schwer und vergleichsweise einfach.

 

Mit der richtigen Lochsäge und etwas Geschick sägst du präzise, splinterfreie Löcher für Steckdosen in Holz. Die wichtigsten Tipps:

 

  • Scharfe Lochsäge verwenden
  • Holz sicher fixieren
  • Mit Forstner vorbohren
  • Langsam und mit Gefühl sägen

 

So gelingen saubere Ausschnitte für Steckdosen in Holz. Bei Problemen helfen unsere Profis gerne weiter.

 

Häufige Fragen zum Steckdosenloch in Holz sägen

 

1. Welche Lochsäge eignet sich für Steckdosen in Holz?

Am besten geeignet ist eine spezielle Lochsäge für Holz mit einem Durchmesser von 68 mm. Sie sollte aus Wolframstahl sein und scharfe Zähne haben.

 

2. Wie groß muss das Vorbohrloch sein?

Als Faustregel gilt, dass das Vorbohrloch etwa ein Drittel des Lochsägen-Durchmessers haben sollte. Bei 68 mm also ca. 20 bis 25 mm.

 

3. Wie vermeide ich Ausrisse auf der Rückseite?

Durch langsames Sägen mit wenig Vorschub gegen Ende vermeidest du ein Ausreißen der hinten Holzfasern. Etwas Klebeband hilft auch.

 

4. Muss ich die Steckdosenlöcher in Holz vorbohren?

Das Vorbohren ist empfehlenswert, um die Lochsäge 100% zentriert zu positionieren. Es geht aber auch ohne.

 

5. Wie tief muss ich für eine Unterputzsteckdose sägen?

Die Sägetiefe sollte etwa 5 mm mehr betragen als die spätere Unterputzdose lang ist. So kann diese bündig eingesetzt werden.

Retour au blog