Naturstein bohren Bannerbild

Naturstein bohren - Löcher in Naturstein setzen

Naturstein bohren ist ziemlich leicht wenn man den richtigen Bohrer dafür hat.

Schwierigkeitsgrad: Einfach | Kosten: ca. 20 Euro | Arbeitsaufwand: ca. 10 min

 

Naturstein zu bohren erfordert ein Bohrloch in ein äußerst hartes Gesteins-Material. Oft ist der Naturstein nicht mehr in seiner Ursprungsform, sondern bereits in Form von:

 

  • Naturstein Bodenfliesen
  • Terrassenplatten 
  • Gehwegplatten

verarbeitet sind.

 

Je nach Bohrtiefe bzw. Materialtiefe kommt ein Diamantbohrer oder ein spezieller Multimaterialbohrer mit Diamantspitze zum Einsatz.

 

1. Warum Naturstein bohren?

 

Naturstein bohren

 

Naturstein ist aufgrund seiner Haltbarkeit und Ästhetik ein beliebtes Baumaterial.

Ob für die Installation von Armaturen oder die Montage von Dekorationen, es gibt viele Gründe, warum man ein Loch in Naturstein bohren möchte.

 

2. Naturstein bohren ohne Schlag?

 

Bild einer Schlagbohrmaschine

 

Unsere Erfahrung: Am besten ist es wenn du den Naturstein ohne Schlag bohrst aber dafür mit dem richtigen Bohrer bohrst. Du kannst dir vorstellen, dass bei solch hartem Gestein extrem hohe Kräfte auf den Bohrer wirken.

 

Wenn du mal nicht voran kommst und die Schlag Funktion zustätzlich einsetzen solltest, kann es durchaus vorkommen dass der Bohrer bricht. In einem solchen Fall ist es besser die Drehzahl zu erhöhen und nochmals neu anzusetzen.

 

 

3. Welcher Bohrer für Naturstein?

 

Ein Diamantbohrer im Einsatz beim Naturstein bohren mit einem Akkuschrauber

 

Naturstein wird am besten mit einem Diamantbohrer gebohrt. Dieser schafft es selbst härteste Materialien zu bohren. Im Kleinformat mit einem 5 mm - 14 mm erhältlich.

Für dünne Naturstein Fliesen oder Platten eignen sich außerdem die die Diamant Fliesenbohrkronen mit einem Durchmesser von 16 mm - 130 mm. Allerdings sind diese nur für eine tiefe von bis zu 4 cm geeignet. 

 

Sämtliche Bohrlöcher in Naturstein über 4cm müssen mit einer Diamant-Bohrkrone gebohrt werden.

 

Naturstein bohren - Anwendungsbild

 

Unsere Erfahrung: Naturstein verhält sich sehr ähnlich zu Feinsteinzeug. Wir haben einen ausführlichen Ratgeber zum Feinsteinzeug bohren geschrieben. 

  

4. Anleitung: Loch in Naturstein bohren

 

  1. Gewünschtes Bohrloch markieren und leicht anbohren
  2. Diamantbohrer mit 6-Kant Aufnahme auf der Bohrmaschine aufsetzten
  3. Bohrer mit niedriger Drehzahl ansetzen und stetig erhöhen
  4. Geduld beweisen. Übe nicht zu viel Druck aus und lass den Natursteinbohrer die Arbeit erledigen.
  5. Achte darauf das der Bohrer nicht anfängt zu qualmen
  6. Gelegentlich absetzen und Bohrer abkühlen und ggf. säubern
  7. Das Bohrloch ggf. mit einem Diamant-Schleifpad abschleifen und die Kanten säubern. 

 

 

Weitere Ratgeber zum Stein bearbeiten

 

 

Naturstein bohren mit Diamantbohrer und Bohrmaschine

Diamantbohrer bei Uns im Shop ab 14,90€ 

Naturstein bohren Grafik - Kosten pro Bohrloch

 

5. Naturstein Bohren FAQ 

1. Welcher Bohrer ist für das Bohren in Naturstein zu empfehlen?

Für das Bohren in Naturstein sind unterschiedliche Bohrer geeignet. Für unverarbeiteten Naturstein verwendest du einen Steinbohrer. Für Naturstein-Fliesen sind Diamantbohrer besonders gut geeignet. Diese Bohrer-Arten sind speziell darauf ausgelegt, in harte Materialien wie Naturstein zu bohren.

 

2. Warum wird empfohlen, Naturstein ohne Schlag zu bohren?

Der Naturstein ist ein sehr hartes Material. Wenn Sie mit Schlag bohren, kann dies zu einem Bruch des Bohrers führen. Daher wird empfohlen, ohne Schlag zu bohren, um dieses Risiko zu minimieren. Naturstein-Fliesen sollten generell ohne Schlag gebohrt werden.

 

3. Wie tief kann ich mit einem Diamantbohrer in Naturstein bohren?

Die Bohrtiefe hängt vom spezifischen Diamantbohrer ab, den Sie verwenden. Generell sind Diamant Fliesenbohrkronen für eine Bohrfiefe von bis zu 4 cm geeignet.

 

 

Zurück zum Blog

Bitte teile Uns deine Meinung mit

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung auf Spam geprüft werden.